Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Tabletoptreff Würzburg

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 399 mal aufgerufen
 WHF Kampagne 2008 - Die Grenzgrafschaften
Sarana Offline

Der Todesbote


Beiträge: 1.240

13.07.2008 22:47
Überarbeitung des Regelwerks Zitat · antworten
Ich habe mir überlegt das Regelwerk nochmal zu überarbeiten und zu verbessern, vor allem um einige Schwachpunkte auszumerzen.
Die Kampagne befindet sich jetzt im 6ten Spielzug und es haben sich auch schon ein paar Schwachpunkte gezeigt. bzw hatten wir ja auch ein paar Unklarheiten sowie Ideen zur Verbesserung des Regelwerkes.
Und mit Sicherheit hat der ein oder andere auch kleinere oder größere Sachen entdeckt die unlogisch sind, ihm Schwierigkeiten bereitet haben, die zu "unfairen" Situationen führen können, oder die er einfach schlecht findet.
Deswegen jetzt mal so ein allgemeiner Aufruf an alle, Ideen und Verbesserungsvorschläge zu posten über die wir dann diskutieren können, um das Regelwerk für eine weitere Kampagne im Anschluss an die jetzige zu verbessern.

Es wäre schön wenn sich recht viele daran beteiligen, und das ganze nicht wieder an 2 Leuten hängen bleibt.


Hier mal ein paar Gedanken von mir:

Mich stört, vor allem aus Sicht des Spielleiters, der immer alles kontrollieren muss, dieser Mischmasch aus Gold und Versorgungspunkten. Da tendiere ich dazu die Versorgungsgüter wegzulassen, und alles über Gold zu regeln.
Die Option auf Handel wurde bis jetzt so gut wie nicht genutzt, der Sinn hinter dem Mischmasch hatte also bis jetzt bei uns keine Großen Auswirkungen.
Nerfig ist auch das ich ständig schauen muss ob jemand seine mine/faktorei für gold oder für die Armee nutzt, ich würde den meisten Ausbauten sowohl einen Bonus für die strategische Seite (Einnahmen) als auch für die Militärische (auswahlen usw.) geben.
Dazu hab ich mir auch schon Gedanken gemacht, aber Details können wir später besprechen.

Was mir auch nicht wirklich gefällt ist die Tatsache das durch mehrfaches angreifen eines einzelnen dieser dann teilweise mit 200 - 400 Punkten weniger Verteidigen muss. Da sollten wir uns was überlegen das die differenz nicht zu groß wird.

Wir könnten auch die Söldnerfestungen wieder mit reinnehmen und man hat durch den Besitz dieser die Möglichkeit sich gegen Gold eine begrenzte Anzahl an Punkten / ein Söldnerregiment für eine Schlacht zu kaufen

Aus Sicht des Zwergenspielers ist mir noch aufgefallen daß es sehr schwierig ist eine Provinz einzunehmen, da mir bei vielen Missonszielen letztendlich einfach die Beweglichkeit fehlt, oder der Gegner mich ausmanövriert, und ich nicht auf einen überragenden Sieg komme.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
"Möge das Licht brennender Ketzer Euren Pfad durch die Dunkelheit erleuchten!" Bruder Vertra, Kompaniemeister der zweiten Clankompanie der Storm Dragons

Armeeaufbau - Storm Dragons, 356. Orden der Space Marines

Auster Offline

Primarch

Beiträge: 563

13.07.2008 22:59
#2 RE: Überarbeitung des Regelwerks Zitat · antworten

Ich werde mich wahrscheinlich erst in eineinhalb Wochen dazu äussern. Nur gibt es schon ein paar Sachen, die mir aufgefallen sind.

Leere Provinzen müssen Verteidigt werden sonst ist es nur langweilig.

Schatzsuche bzw. Artefakte sollten anders geregelt werden.

Diplomatie sollte nicht so ausufern sondern eigentlich größtenteil Jeder gegen jeden maximal ein bis zwei Bündnisspartner.
Bündnisse sollten gerade deswegen vieleicht auch nachteile mit sich ziehen. (weiß noch nicht genau wie muss ich mal noch drüber nachdenken).

Söldnerfesten bzw. Söldnerheere sollten anheuerbar sein. So ist man nicht gezwungen die ganze Kampange über die selbe Armee zu spielen.

Gruß
Auster

Morchella esculenta Offline

Ordensmeister


Beiträge: 317

14.07.2008 11:04
#3 RE: Überarbeitung des Regelwerks Zitat · antworten
Um die Arbeit für den Spieleiter zu vereinfachen, hört sich die Idee gut an.

Das Problem mit dem Handel würde ich sagen liegt daran, dass die meisten genug Gold oder Versorgungspunkte erwirtschaften. Handel wäre nur was für eher die "schwächeren" Leute, denen es an Versorgungspunkten oder Gold fehlt.
(Zum Beispiel mir ) muss auch jemand finden, der es sich leisten kann oder es dem einfach in dem Kram passt mit dem anderen zu handeln.

Ich hätte noch ne Frage an alle, zum Kauf von Gebäuden und der Beförderung... usw..

Sollte der Maßstab einfach 1:1 werden (wie bei diversen Europreiserhöhungen ) oder sollte man gewiße Sachen teurer machen um einen Fixwert z.B: Besondere Gebäude wie Außenposten, Beförderungen kosten immer +2 Gold mehr

oder wir "besteuern" Gebäude die mehr Vorteile bringen, in dem diese teurer werden. Heiliger Hain: statt 6 Gold dann 8 Gold

......


Wegen den leeren Provinzen: das mit dem Verteidigen ist schon eine Alternative. Wie wäre es damit:

Nur 1000 Pkt Schlachten austragen. Aber nur für leere Provinzen: keine Besonderen! (Gegenstände dürfen natürlich nur einmal pro Runde benutzt werden.)

Und wegen dem Zwergennachteil: Wir könnten ja einige Missionen für Zwerge nicht geltend machen oder der Zwergenspieler darf einmal mehr Veto einlegen.

ich freue mich über positive Kritik und eine schöne Diskussion
Auster Offline

Primarch

Beiträge: 563

14.07.2008 20:36
#4 RE: Überarbeitung des Regelwerks Zitat · antworten

Achja noch was zu den Zwergen.

In wie fern würdest du das ändern, dass Zwerge besser Provinzen einnehmen können.
Ich denke es sollte definitiv dabei bleiben, dass man Proviznen erst ab einem Überlegen Sieg erobert.

Das Problem der Zwerg ist nun, dass sie nun mit oder ohne Missionen schwer Überlegene Siege einfahren können.
Missionen geben ja nur noch zusätzlich extra SP und erhöhen die Chance solche Siege zu erringen.

Schau dir vieleicht mal die Kampange von Corliss und Co auf Tabletopwelt.de an. Da Spielen 4 Zwerge mit die eigentlich ganz gut klar kommen.

Zwerge sind nunmal ein Volk die gut Unetschieden erreichen können bzw. halten können. Sie verlieren nicht hoch gewinnen aber auch nicht hoch.

Das wirst du aber nicht ändern könnnen.

Gruß

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de