Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Tabletoptreff Würzburg

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 376 mal aufgerufen
 WHF Kampagne 2008 - Die Grenzgrafschaften
Sarana Offline

Der Todesbote


Beiträge: 1.240

04.04.2008 17:34
Klan Hammerhand - Saranas Zwerge in den Grenzgrafschaften Zitat · antworten
Hier werde ich ein wenig Hintergrund zu meinen Zwergen posten. Wenn ich es hinbekomme werde ich hier auch meine Züge etwas mit "Fluff" ausschmücken.


Langsam öffnete Farain Hammerhand das in edles Leder gebundene und mit goldenen Runen beschriebene Buch des Grolls. Wie jeden Morgen seit dem Tag, als sie gezwungen waren die Wehrstadt Karak Anglur in den schwarzen Bergen zu verlassen, schlug er eine bestimmte Seite auf und betrachtete den dortigen Eintrag.
Das Buch hatte viele Einträge, etliche waren fein säuberlich gestrichen worden, auch von seiner Hand. Aber es war ihm bis jetzt nicht vergönnt gewesen diesen einen auszustreichen.
Diesen ihn ständig in seinen Träumen verfolgenden Groll, den er niemals vergessen würde, und den er trotz aller Anstrengungen nicht in der Lage war zu tilgen.
8 Jahre, auf den Tag genau, war es nun her daß er selbst diese Zeilen niedergeschrieben hatte.
Drei mal war er das Wagnis eingegangen und hatte versucht die alte Heimat zurück zu erobern und drei mal war er gescheitert. Zurückgeschlagen von diesem Orkpack, das jetzt in den Hallen umherspazierte und seinen Thron besudelte. "EWS VEL DORMARK" fluchte er, und schleuderte einen Becher quer durch den Raum.

"GORDUL" entfuhr es Dwain, der gerade den Raum betrat und sich gerade noch rechtzeitig ducken konnte.
"Aber mein König, ich bringe doch gar keine schlechten Neuigkeiten" sah er Farain fragend an.
"Was habt ihr für mich ?" unterbrach ihn der König unwirsch.
Nachricht von eurem Vetter" erwiderte Dwain.
"Von Kilor ?" sah Farain ihn fragend an.
"Ja" antwortete Dwain "Er und der Rest der Slayer befinden sich offenbar an den südlichen Ausläufern des Gebirges, am Rande der Grenzgrafschaften," und mit ernster Mine fügte er hinzu " und sie haben den Schmiedehammer gefunden !"
"Den Schmiedehammer des Grolls !?" entfuhr es ihm. " Wo ist der Hammer ?"
"Das ist das Problem, mein König" erwiderte Dwain etwas unsicher, "der Ork der ihn hatte ist ihnen entwischt"
"Wie kann ein einzelner Ork einem Trupp Slayer entkommen" schnaubte Farain sichtlich entzürnt"
"Nunja es waren etwa 50 Orks" versuchte Dwain den König zu besänftigen "und nur ein paar davon sind entkommen"
"Und Kilor ist sicher das es der Hammer war ?" grummelte Farain.
"Der Hammer seines Vaters ?, den würde er unter hundert anderen entdecken. Wenn Kilor sagt er war es, dann war er es."

Der Schmiedehammer des Grolls, ein Geschenk aus Karak Krund an den obersten Runenmeister der Hammerhands, Kilors Vater. Ein widerlicher Squigg hatte ihm den Arm abgerissen und war mit dem Hammer im Kampfgetümmel entkommen, kurz bevor sie gezwungen waren die Wehrstadt fluchtartig zu verlassen.
Einer der Gründe warum Kilor nach der dritten gescheiterte Rückeroberung, den Slayereid abgelegt hatte, und sich fortan "Orkenspalter" nannte.

"Was sollen wir tun, mein König ?" riss Dwain den König aus seinen Gedanken.
"Informiert den Klan, lasst alle wissen das der Hammer wieder aufgetaucht ist. Sie sollen alles zusammen packen und sich bereit machen. Wenn der Hammer in den Grenzgrafschaften ist werden wir ihn finden. Wir waren viel zu lange Gäste hier in Karak Ghirn, es wird Zeit das die Hammerhands wieder eigene Wege gehen"

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
"Möge das Licht brennender Ketzer Euren Pfad durch die Dunkelheit erleuchten!" Bruder Vertra, Kompaniemeister der zweiten Clankompanie der Storm Dragons

Armeeaufbau - Storm Dragons, 356. Orden der Space Marines

Sarana Offline

Der Todesbote


Beiträge: 1.240

07.04.2008 00:55
#2 RE: Klan Hammerhand - Saranas Zwerge in den Grenzgrafschaften Zitat · antworten

"Verdammter Dickschädel" fluchte Argain Felsenläufer. Die Sonne war schon vollständig hinter dem Gebirge verschwunden und die Dämmerung setzte bereits ein. Der erfahrene Grenzläufer würde Mühe haben der Spur Kilor Orkenspalters weiter zu folgen.
Den halben Tag hatte er bereits nach dem sturen Slayer gesucht, und wäre er vorhin nicht über diesen abgeschlagenen Goblinkopf gestolpert, hätte er die Spur in dem felsigen Gelände vermutlich gar nicht gefunden.
Aber alles murren würde ihm nichts helfen, er musste ihn finden. Immerhin war Kilor der Vetter des Königs, und der war auf dem Weg in die Grenzgrafschaften.
Gegen Mittag war die Vorhut der Zwerge eingetroffen, Farain Hammerhand befand sich nur noch einen halben Tagesmarsch dahinter, und würde wohl jeden Moment im Hauptlager eintreffen.

„Aber Hauptsache Herr Orkenspalter hat seinen Spaß“ ärgerte Argain sich. „Den Hammer alleine finden, tss, was denkt der sich“ und er brummelte einen weiteren Fluch in seinen Bart.
Ein Geräusch über ihm ließ Argain innehalten. Seine Augen fixierten den Rand des Plateaus wo er die Ursache vermutete, doch dort rührte sich nichts.

Einen kurzen Moment wartete der alte Grenzläufer noch ab, bevor er begann sich an den Aufstieg zu machen.
Kaum 5 Fuß nach oben gekommen, ertönte von dem Plateau ein lautes Quieken, gefolgt von einem dumpfen Geräusch. Etwas kam angeflogen und traf den Zwerg mit voller Wucht am Kopf, so dass er recht unsanft auf seinem Allerwertesten landete.
„Verdammte Axt“ brüllte Argain, griff nach seiner Armbrust und rieb sich verärgert den Kopf. Neben ihm lag ein weiterer Goblinkopf, sauber vom Rumpf getrennt.
„Wenn das nicht dieser Dickkopf war“ murmelte er.

„Argain, seid ihr das ?“ tönte es von oben.
„Ja“ grummelte der zurück.
Mit einem lauten Lachen kam der rot leuchtende Irokesenschnitt des Slayers zum Vorschein.
„Spart euch das,“ motzte Argain etwas ungehalten, „ihr hättet im Lager bleiben sollen !“
„Pah, im Lager sitze ich seit Wochen,“ polterte Kilor „hier draussen hab ich bereits an die 50 Goblins über die Klinge springen lassen“
„Ach ja ?, Ich habe bis jetzt nur 2 Köpfe gezählt“ spöttelte der Grenzläufer um ihn zu ärgern.
„Ja, aber nur weil die anderen freiwillig den Steilhang hinunter gesprungen sind“ erwiderte Kilor lachend „Dieses Gezücht ist selbst in Überzahl noch zu feige um sich zur Wehr zu setzen“ und er reichte ihm eine Hand um ihm nach oben zu helfen.

„Lassen wir das“ erwiderte Argain „wir müssen zurück ins Lager, der König wird jeden Moment dort eintreffen, und er schickt nach euch“
„Farain ist hierher unterwegs ??“ blickte der Slayer ihn erstaunt an.
„Ja, jetzt kommt ihr hattet eueren Spaß. Verlieren wir keine Zeit, es wird bald Stockfinster sein, und ich habe keine Lust auf mehr von diesen Goblins zu treffen“
„Das könnte leicht passieren mein Freund“ klopfte Kilor ihm auf die Schulter „kommt ich muss euch erst noch etwas zeigen“
Murrend folgte ihm Argain zum Westrand des Plateaus.
„Dort hinten, seht ihr das ?“ deutete Kilor nach Westen. Argain kniff die Augen zusammen, in der Ferne sah er einen Höhlen Eingang, vor dem sich einige Goblins um irgend etwas stritten.
„Da sind noch dutzende dieser widerlichen Grünhäute, weiter oben habe ich eine noch größere Höhle entdeckt, wir sollten dieses Pack ausräuchern !“
„Wir müssen zurück,“ verneinte Argain "der König wartet nicht gerne und die Goblins werden euch nicht weglaufen. Wir erstatten Bericht und schicken ein paar der Grenzläufer hierher. Die werden die Lage auskundschaften und dann sehen wir weiter“
„Verdammt wäre das ein Spaß gewesen“ brummte Kilor, aber er wusste das der alte Grenzläufer Recht hatte. Grummelnd folgte er Argain in Richtung Lager.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
"Möge das Licht brennender Ketzer Euren Pfad durch die Dunkelheit erleuchten!" Bruder Vertra, Kompaniemeister der zweiten Clankompanie der Storm Dragons

Armeeaufbau - Storm Dragons, 356. Orden der Space Marines

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de